Sie ist bereits zur Tradition geworden, die Weihnachtswerkstatt im Technikmuseum Freudenberg.

Und wie es duftet, klingt und zum Mitmachen einlädt – eine funkelnde Vorfreude. Begonnen hat dies alles vor vielen Jahren mit einer kleinen Vorführung und Verkauf von Modelldampfmaschinen. Denn für viele Menschen stellte sich die Frage: Wo bekommt man das Blechspielzeug noch? Den Spielwarenhändler um die Ecke gab es schon damals nicht mehr. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und so wuchs die Veranstaltung zur heutigen Weihnachtswerkstatt heran.

Denn in der stimmungsvollen eigens zu diesem Zweck beheizten Maschinenhalle, überhaupt im gesamten Museum, können Besucher jeden Alters den Advent mit allen Sinnen genießen. Die Weihnachtswerkstatt verdient zu Recht ihren Namen. Wenn die Kunsthandwerker ihre Waren nicht nur feilbieten, sondern vor den Augen der Besucher auch herstellen. Der Posaunenchor lädt zu einem kurzen Innehalten ein, bevor das geschäftige Treiben an den bunten Ständen wieder Fahrt aufnimmt. Ein fester Bestandteil und eine der zahlreichen Attraktionen der Weihnachtswerkstatt ist die Spekulatius Bäckerei. Hier können die Besucher den Hobby-Bäckern bei der Produktion des beliebten Gebäcks mit einer über 100 Jahre alten Spekulatiusmaschine über die Schultern schauen können. Wenn der Duft der feinen Backwaren den Gaumen kitzelt, lässt es sich bei prasselndem Kaminfeuer in der Cafeteria in Ruhe verschnaufen, während die Kinder auf der Eisenbahn ihre Runden drehen.

Apropos Eisenbahn: Nicht nur sie gehörte damals in der guten alten Zeit unter den Weihnachtsbaum, sondern auch die Modelldampfmaschine: Ein wenig Wasser, Brennstoff und ein paar Tropfen Öl genügten und nach wenigen Minuten dampfte sie los. Die Jugendgruppe des Museums unter der Leitung von „Vereinsopa“ Alfred Bode lässt sich auch dieses Jahr nicht zwei mal Bitten und präsentiert zahlreiche liebevoll gestalteten Dampfmaschinenmodelle. Darüber hinaus beraten die jungen Maschinisten interessierte Besucher gerne, denn auch der große Wilesco-Modelldampfmaschinen-Verkauf ist wieder vor Ort. Besucher können dort Modelle erwerben oder auch bestellen.

Für den besucherstarken Sonntag, 02.12.2018 werden die Besucher des Technikmuseums gebeten neben dem Parkplatz oberhalb des Eicher Weihers auch den ALDI Parkplatz im Weibeweg zu nutzen.

Es wird der reguläre Museumseintritt erhoben.