Backen wie zu Omas Zeiten. Unter diesem Motto fand am 29. Juni die Premiere eines besonderen Backseminars im Technikmuseum Freudenberg statt. In Kooperation mit der städtischen Veranstaltungsreihe „Olpe biologisch“ und unter der Anleitung von Friedhelm Geldsetzer galt es ein Siegerländer Kartoffelbrot im Steinofen zu backen. Grundlage für die Kooperation war nicht nur das umfangreiche Fachwissen von Hobbybäcker und 2. Vorsitzenden des Technikmuseums Friedhelm Geldsetzer. Das Museum verfügt seit Anfang 2018 auch über einen eigenen “Backes“ welcher direkt an das Museumscafé angrenzt. Eine perfekte Grundlage also, für eine Workshop. Nach einer kurzen theoretischen Einführung galt es für die Teilnehmerinnen ein Kartoffelbrot, dessen Teig mit Kartoffeln versetzt wird nach einem einfachen gut 100-jährigen Rezept herzustellen. Ein Beispiel ist der Riewekooche, die Siegerländer Brotspezialität schlechthin. Dabei hatten die Teilnehmerinnen nicht nur Spaß, sondern auch fundierte Fragen. Kann man solch ein Brot auch in einem modernen Backofen backen? Aus welchen Zutaten besteht das Brot? Was ist bei der Herstellung des Teiges besonders zu beachten? Alle diese Fragen – und viele mehr wurden beantwortet.

Auch die Mitorganisatorin und Umweltschutzbeauftragte der Stadt Olpe Sabine Melzer-Baldus freute sich über den guten Zuspruch die die Veranstaltungsreihe erfährt. Zum Abschluss konnten sich die Teilnehmerinnen über gelungene Kartoffelbrote und Rezepte freuen die auch den Weg ins benachbarte Olper Land fanden.