//Sonderausstellung – Clärenore Stinnes fährt um die Welt
Lade Veranstaltungen

90 Jahre Weltumrundung im Automobil

Vor 90 Jahren, im Juni 1929 gelang Clärenore Stinnes – Tochter des großindustriellen Hugo Stinnes – das, was bis dato niemand zuvor zu leisten vermocht hatte: Die Umrundung der Erde in einem Automobil. Zu einer Zeit, in der Straßen noch lange nicht jeden Winkel der Erde erschlossen, Tankstellen und Werkstätten selten waren. Gestartet im Mai 1927 in einer Adler Standard 6 Limousine beendete Sie die Expedition erfolgreich am 24. Juni 1929 mit ihrer Zieleinfahrt auf der AVUS in Berlin. Clärenore Stinnes war damit der erste Mensch, der die Welt in einem Auto umrundet hat. Zum Team gehörte neben zwei Mechanikern der Frankfurter Adlerwerke der schwedische Kameramann Carl-Axel Söderström. Er dokumentierte die Reise akribisch, fertigte neben einem Tagebuch über 1000 Fotografien sowie einen einstündigen Dokumentarfilm an. Nicht zuletzt, um die Großtat beweisen zu können.

Sonderausstellung zum Jubiläum

Anlässlich des 90. Jubiläums würdigt das Technikmuseum Freudenberg mit einer Sonderausstellung die Pioniertat und nimmt Sie mit auf eine Reise um die Erde. Neben umfangreichem Bild und Textmaterial, Filmen und Audioimpressionen werden zahlreiche Originalexponate der Expedition ausgestellt. Aber auch Fahrzeuge wie der original Filmadler aus dem Kinofilm „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ oder ein Adler 6/25 Rennwagen wie ihn einst Clärenore Stinnes für Ihre Autorennen nutzte sind mit von der Partie.

Diese Ausstellung wird unterstützt durch:

Sparkasse Siegen